Aktionstag: Landschaften voller Superheld:innen

Aktionstag der Naturpark-Schulen

Jedes Jahr findet im Mai der österreichweite Aktionstag der Naturpark-Schulen und -Kindergärten statt. An diesem befassen sich stets tausende Kinder und Jugendliche mit der Biodiversität. Vor allem im vergangenen Jahr haben sie mit großem Einsatz erkundet, geforscht und tatkräftig mitangepackt, um Insekten zu schützen. Einmal mehr hat sich gezeigt: die Schüler:innen und Kindergartenkinder sind wahre Superheld*innen, die sich für die Natur stark und so die Welt zu einem besseren Ort machen. Daher ist der heurige Aktionstag „Landschaften voller Superheld:innen“ ihnen gewidmet.

Zusammen mit den Kindern stehen in diesem Jahr nochmals die Insekten im Mittelpunkt.

 In Österreich gibt es über 40.000 Insektenarten. Davon spielt jede einzelne eine wichtige Rolle in unseren Ökosystemen. Beispielsweise bilden Insekten wesentliche Teile der Nahrungsnetze und sind für den Bodenaufbau enorm wichtig. Sie sind aber auch wertvolle Bestäuber und kontrollieren mögliche Schädlinge – sind also unverzichtbare Nützlinge. Dementsprechend gibt es viele Gründe Insekten zu schützen. Und sie brauchen unsere Hilfe, denn die Insektenvielfalt ist stark bedroht. Seit 1990 hat sich der Insektenbestand hierzulande um 75% verringert.

 Auch im Naturpark Purkersdorf hat der baldige Naturpark-Schul-Campus beim Aktionstag „Landschaften voller Superheld*innen“ mitgemacht! Gemeinsam mit etwa 500 Schüler:innen der Volksschule Purkersdorf und der Allgemeinen Sonderschule hat das Naturpark-Team in der Aula der Volksschule Erde, Kompost, Sand und Samen vermischt und daraus anschließend Samenkugeln geformt. Aber nicht nur die Schulkinder durften sich die Hände dreckig machen und ihre Superkräfte entfalten, sondern auch Frau Landesrat Susanne Rosenkranz hat mitgeholfen: „Besonders beeindruckend war das Engagement der Schüler und Pädagogen der Volksschule, Allgemeinen Sonderschule und Mittelschule Purkersdorf.“

Eine Gruppe von Kindern, die eine Person mit einer Geschenkbox betrachten

Anschließend haben die Kinder selbst überlegt, warum sie Superhelden für die Natur sind, und haben ein Banner mit ihren Antworten, wie „Wir sind Superheldinnen, weil wir ein Vögelhäuschen aufgehängt haben“ gestaltet. Währenddessen hat außerdem eine Gruppe von Schüler:innen vor der Schule, die schon bestehende Klimahecke aus regionalen Gehölzen mit einer Haselnuss erweitert bzw. Weiden oder Hartriegel nachbepflanzt und diese mit Kärtchen und Wünsch der Kinder mit deren Superkräften geschmückt.

Wie Naturbewusstsein spielerisch wächst

Was für frühere Generationen an Naturbegegnungen selbstverständlich war, bleibt Kindern heutzutage oft verwehrt. Mit den Naturpark-Schulen und -Kindergärten haben die Naturparke einen konsequenten Weg eingeschlagen, um Kindern und Jugendlichen ein spielerisches Lernen mit und in der Natur zu ermöglichen. Projekte und Freilandexkursionen helfen dabei, ein Bewusstsein für unsere natürlichen Lebensgrundlagen zu schaffen und Naturverbundenheit aufzubauen. Aktuell gibt es über 270 Naturpark-Schulen und -Kindergärten in acht Bundesländern, die von etwa 15.000 Kindern und Jugendlichen besucht werden.

 Weitere Informationen:

zum Aktionstag: www.naturparke.at/schulen-kindergaerten/aktivitaeten/aktionstag/superheld-innen-2024

zu Naturpark-Schulen und -Kindergärten: www.naturparke.at/schulen-kindergaerten

27.05.2024